Trainingsmotivation – den eigenen Schweinehund überwinden

Motivation Jeder ist ihm schon einmal begegnet. Und wenn man ihn mal trifft, ist er gar nicht mehr so leicht abzuschütteln. Er frisst all unsere Motivation, sei es, etwas endlich zu erledigen oder etwas Neues zu beginnen. Er vermittelt uns falsche Vorstellungen und falsche Vorteile. Der innere Schweinehund. Gerade, wenn es um regelmäßige Bewegung, Sport und gesunde Ernährung geht, ist er gerne anwesend und vertreibt alle Disziplin und Motivation. Doch es gibt Methoden, den eigenen Schweinehund zu überwinden. Was wollte ich noch gleich mit dem Training und den gesunden Lebensmitteln erreichen?

Sich die ursprünglichen Ideen und Ziele vor Augen zu führen, ist schwieriger, wenn sich der innere Schweinehund einrichtet, aber umso wichtiger. Die Folgen für Gesundheit und Körper sind bei regelmäßigem Training durchweg positiv. Ob die paar Kilo weniger, mehr Energie oder die Vorbeugung bestimmter Beschwerden – das eigene Ziel ist die beste Motivation.

Erinnerungen an die letzten Trainingseinheiten und die Glücksgefühle danach sowie die bisher erreichen Erfolge hervorzurufen, lässt ganz schnell vergessen, dass man gerade noch keine Lust hatte

Ein innere Dialog mit dem Schweinehund klingt seltsam, ist aber hilfreich. Man kann dem Schweinehund zeigen, dass man ihn wahrgenommen hat, jedoch dennoch sein Vorhaben durchziehen und ihn bekämpfen wird. Man muss dem eigenen Schweinehund sozusagen zeigen, dass man stärker als er ist. Ein anderer Motivationsfaktor können Trainingspartner sein. Vereinbart man mit jemandem regelmäßige Trainingstermine, kommt man nicht so leicht in die Versuchung, diese sausen zu lassen. Wenn man trotzdem einmal kurz mit dem Gedanken spielt, kann der Partner schnell mit motivierendem Zureden entgegenwirken.

Trainingsgruppen online oder Communities unterstützen ebenfalls die eigene Motivation, denn man möchte automatisch dazugehören und sich beweisen. Sollte der Schweinehund in nächster Zeit einmal wieder vorbeischauen, kann man also getrost einen der Tricks anwenden und motiviert ins Training starten! Eine mögliche Sportart für alle Sportmuffel und Couch Potatoes ist übrigens das Trampolinspringen, bei man bequem im eigenen Wohnzimmer bleiben kann und trotzdem jeder Faser des Körpers bewegt!

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión /  Cambiar )

Google photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google. Cerrar sesión /  Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión /  Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión /  Cambiar )

Conectando a %s